Power of Innovation – CADENAS bei der ZUKEN Innovation World

Finden und Selektieren von elektronischen Bauteilbibliotheken

Zuken Innovation World 2014 mit CADENASDie Zuken Innovation World ist seit Jahren ein fest etablierter Treffpunkt für die große Zuken Community: Hier treffen sich zahlreiche Anwender, CAD-Verantwortliche und Entscheider, um sich über die neuesten Technologien im E-CAD & EDA-Bereich zu informieren und Erfahrungen auszutauschen. Unter dem Motto „Power of Innovation“ war auch dieses Jahr CADENAS als Aussteller dabei und referierte zum Thema „Finden und Selektieren von elektronischen Bauteilbibliotheken“.

Informationssuche und Teileverwaltung als Herausforderung für moderne Unternehmen

Mit zunehmendem Wachstum wird die Suche nach konkreten Informationen innerhalb eines Unternehmens immer schwieriger und aufwendiger: So machen es unterschiedliche Standorte, Sprachbarrieren sowie schwer zugängliche Informationen, gepaart mit schlechter Qualität der Stammdaten und komplizierte oder nicht uniforme Geschäftsprozesse fast unmöglich schnell an gewünschte Informationen zu gelangen, ohne eine entsprechende Strategie zu besitzen. So kommt eine Studie der Aberdeen Group von 2002 zu dem Ergebnis, dass Ingenieure rund 70% ihrer Zeit mit nicht konstruktiven Tätigkeiten wie Suche, Neuerstellung und Konfiguration verbringen.

Zusammenarbeit von Zuken und CADENAS vereint M-CAD und E-CAD

Verknüpfung von M-CAD und E-CAD durch CADENAS und E3Zuken und CADENAS reduzieren diesen Arbeitsaufwand mit der Unterstützung bei der Datenübergabe durch eCl@ss 8 Advanced: CADENAS exportiert dazu die eCl@ss Daten im XML Format. Darin sind alle notwendigen Informationen beinhaltet, um ein komplettes E³.series Bauteil zu erstellen. Weitere Information wie Datenblätter oder grafische Daten können zusätzlich mitgeliefert werden. Die in der Austauschdatei enthaltenen Bauteile werden automatisch in eine E³.series Bibliothek eingelesen.

Bauteildaten by CADENASDer Workflow eines Ingenieurs sieht damit wie folgt aus: Über ein CADENAS Portal durchsucht der E3-Anwender die Kataloge verschiedener Bauteilhersteller mit umfangreichen Produktpaletten. Der Ingenieur wählt sich ein oder mehrere Produkte aus und startet den Transfer nach E3.series. Im Hintergrund werden die relevanten Daten wie Bauteilmetadaten, Symbole und Bauformen der ausgewählten Produkte über standardisierte Übergabeformate zur E3.series übertragen. Die Bauteile stehen dem Anwender dann direkt zur Anwendung in seinem Projekt zur Verfügung. Mechanische Bauteile sind dabei komplett für die E³.series beschrieben. Darüber hinaus sind alle elektrotechnischen Eigenschaften wie die Position von Anschlusspunkten, Anschlussart sowie Querschnitts- und Durchmesserinformationen im CAD Modell enthalten. Zudem erfolgt eine Zuordnung der Anschlusspunkte zwischen den Schemasymbolen und der 3D Bauform, so dass alle wichtigen Informationen des Projekts übersichtlich zur Verfügung stehen.

Katalogauswahl in PARTsolutions von CADENAS

Für den E-CAD Anwender entfällt damit die zeitaufwendige Suche nach korrekten technischen, kommerziellen, Bauteil- und Symbol-Daten. Stattdessen kann der Anwender direkt Modelle aus der Bauteilhersteller E³ Bibliothek auswählen oder eine auf seine Bedürfnisse zugeschnittene, kundenspezifische Bibliothek erstellen. Durch diese Lösung wird zudem die notwendige Nacharbeit in der Planung signifikant reduziert.

Mehr zu den CAD Portalen von Zuken und CAENAS erhalten Sie unter http://zuken.partcommunity.com/

Zurück