Umdenken gefordert bei der Entwicklung von 3D Suchfunktionen

Oleg Shilovitsky von Beyond PLM teilt seine Erkenntnisse vom Autodesk University Event

Inspiriert von der Eröffnungsrede des diesjährigen Autodesk University Events in Las Vegas, untersucht Oleg Shilovitsky In seinem Blog „Beyond PLM", auf welche Fortschritte und Veränderungen wir uns im Bereich Geometrische 3D Suche gefasst machen können.

3D Scanner Technologie haucht der Idee der 3D Suche neues Leben ein

3D Scanner Technologie in Kombination mit GEOsearch von CADENAEine grundlegende Erkenntnis stellt für Shilovitsky dar, dass eine auf 3D Formen basierende Objektsuche deutlich schwieriger zu realisieren ist, als z.B. eine einfache Textsuche. Hierbei muss ein deutlich höherer Aufwand beim Input betrieben werden, etwa durch die Erstellung von 2D Skizzen, die das Objekt aus 3 verschiedenen Perspektiven zeigen.

Inspiration, wie dies umgangen werden kann, fand er in dem „How Santa Found Things with 3D Shape Search" Weihnachtsvideo von CADENAS. Durch die Kombination eines simplen Knetmassemodells und eines 3D Scanners wird die Generierung der notwendigen Daten praktisch zum Kinderspiel.

Die Lösung: Geometrische Ähnlichkeitssuche GEOsearch von CADENAS

Geometrische Ähnlichkeitssuche GEOsearch von CADENASHinter dieser einfachen Lösung steckt die leistungsstarke Geometrische Ähnlichkeitssuche GEOsearch von CADENAS, die in Kombination mit der riesigen, herstellerzertifizierten 3D CAD Teilebibliothek des Strategischen Teilemanagements PARTsolutions schnellen Zugriff auf das gesuchte Norm- oder Kaufteil gewährt. Mühseliges, manuelles Durchforsten von Printkatalogen wird damit überflüssig.

Mehr Informationen zu GEOsearch finden Sie unter www.cadenas.de/geometrische-aehnlichkeitssuche/intelligent-finden/geometrische-suche

Zurück