CADENAS NEWS

83 % der Ingenieure in Industrieunternehmen konstruieren CAD Teile manuell selbst, obwohl diese bereits verfügbar wären

Umfrageergebnisse zeigt, welche Schwachstellen im Produktentwicklungsprozess die Digitalisierung und Wettbewerbsfähigkeit ausbremsen

Download Umfrageergebnisse unter 128000 Ingenieuren: 6 Tuning Tipps für das Engineering

Unternehmen, die als Innovator am Markt agieren und mit herausragenden Produkten überzeugen wollen, fokussieren ihre Bestrebungen auf eine möglichst schnelle Time-to-Market. Dabei darf die verkürzte Produktentwicklungsphase gleichzeitig nicht zu Lasten der Funktionalität oder der Produktreife gehen. Dieses kontinuierliche Rennen um Platz 1 lässt sich nur gewinnen, wenn alle beteiligten Engineeringabteilungen sowie der Einkauf wie bei einem gut geölten Motor präzise aufeinander abgestimmt sind.

Der Arbeitsalltag in der Produktentwicklung gestaltet sich in der Realität leider häufig anders. Unternehmensinterne Hindernisse führen zu Verschwendung von Ressourcen und gehäuften Qualitätsproblemen. Das selbsternannte Ziel, möglichst schnell mit neuen Produkten auf den Markt zu kommen, bleibt hinter den Erwartungen zurück. Grund genug für einen kurzen Boxenstopp, um Ihren Engineeringprozess nachzujustieren.

Sie wollen Ihr Engineering auf Hochtouren bringen? Beherrschen Sie Ihre Teilestammdaten!

Unsere Umfrageergebnisse zeigen Ihnen die heftigsten Bodenwellen, die den Konstruktionsalltag von der Ideallinie abbringen. Außerdem verraten wir, wie Sie zukünftig von der Pole Position starten und warum ein Strategisches Teilemanagement Ingenieuren und Einkäufern das Finden, Wiederverwenden und Verwalten von Eigen-, Kauf- und Normteilen erleichtert.

Umfrageergebnisse als PDF downloaden

*Pflichtfelder

Zurück